delta Abwassertechnik Kläranlagen

Alles rund um Kläranlagen und Nachrüstung von Klärgruben

Archiv für Gruppenkläranlagen Treptitz

Treptitz lädt ein – zur feierlichen Einweihung der privaten Kläranlage – Ein herzliches Dankeschön auch von delta Abwassertechnik

Der kleine Ort bei Oschatz macht beispielhalfte Schlagzeilen – in Anwesenheit von Staatsminister Frank Kupfer feierte das sächsische Modellprojekt privater dezentraler Abwasserentsorgung einen krönenden Abschluss.

Am 8. September, gegen 16.00 Uhr, wurde in der Gemeinde Cavertitz (04758 OT Treptitz im Landkreis Nordsachsen) die zweite Kleingruppenkläranlage im Namen des Verein zum ökologischen Gewässerschutz Treptitz e.V. offiziell in Betrieb genommen. Die Bürger der Gemeinde Treptitz haben statt vieler einzelner Kläranlagen in einmaliger Weise den Bau zweier Kleingruppen-Kläranlagen beschlossen und umgesetzt. Die erfolgreiche Realisierung dieses Projektes gelang den Treptitzer Grundstückseigentümern in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft (IWS) an der HTWK in Leipzig. Geleitet wurde das Projekt von Tilo Sahlbach, Trepitzer und  Professor für Wasserwirtschaft, der erläutert »Das Besondere an diesem System ist, dass sich ein ganzes Dorf entschlossen hat, statt 40 einzelne Kläranlagen zwei Gruppenkläranlagen zu bauen. Ansonsten wird das immer über Abwasser-Zweckverbände sichergestellt aber in der Gemeinde Cavertitz ist das Novum, dass es keinen Abwasserzweckverband gibt«. Durch das neue Konzept können für die 140 Einwohner die Anschlusskosten pro Grundstück von 6.000 Euro auf 3.500 Euro fast halbiert werden.

Mit der Übergabe der zwei Gruppenkläranlagen wurde ein großer Beitrag auf dem Gebiet zukunftsfähiger Entwässerungslösungen geleistet. delta Abwassertechnik möchte sich bei allen bedanken, die sich für die Planung, Genehmigung und Umsetzung der dezentralen Abwasserentsorgungsanlage stark gemacht haben. Unser besonderer Dank gilt vor allem der breiten Bürgerschaft der Gemeinde Treptitz, den Studierenden der Fakultät Bauwesen, der Universität Leipzig, dem Helmholtz Zentrum für Umwelttechnik (UFZ), dem Bildungs- und Demonstrationszentrum für dezentrale Abwasserentsorgung (BDZ Leipzig) sowie allen regionalen Unternehmen und Ingenieurbüros, die gemeinsam mit uns daran arbeiteten, den „dezentralen“ Weg der Abwasserentsorgung als maßgebliches Erfolgskonzept in privater Hand zu stärken.

Sie möchten mehr über das Erfolgskonzept Private Dezentrale Abwasserreinigung erfahren? Lesen Sie unseren Fachartikel hier.

delta Abwassertechnik Kleingruppenkläranlage Treptitz

zurück zur Übersicht delta Kläranlagen

Advertisements

Private dezentrale Gruppenkläranlagen

Anhand von zwei Paradebeispielen aus der Praxis wollen wir Ihnen zwei Kommunen vorstellen, wo Grundstückseigentümer in Ortsteilen ländlicher Gemeinden selbstständig tätig geworden sind und bei denen die Umsetzung eines privaten dezentralen Konzeptes mit bestem Erfolg realisiert wurde:

09629 Reinsberg OT Burkersdorf

Der Bürgerverein Ökologische Abwassersysteme Burkersdorf e.V. hat bereits im Jahr 2006 gezeigt wie’s geht: in eigener Verantwortung und Regie hat sich die dörfliche (Interessen-) Gemeinschaft  des OT Burkersdorf als dezentrales Entsorgungsgebiet aus dem Zweckverband Reinsberg herausgegliedert und aktiv an der Entstehung eines kanalfreien Dorfes (mit)gewirkt.  In diesem Zuge wurde gleich in 2  neue vollbiologische Gemeinschafts-Kläranlagen (á 50 EW) investiert – ein Schritt, der wie sich zeigte, zu erheblichen Kosteneinsparungen führte- und gleichzeitig einen neuen Standard für die Umwelt setzt.

Interessenten können sich gern beim Bürgerverein Ökolog. Abwassersysteme e.V.i.G. über dessen langjährige Betriebserfahrungen informieren, auch ein Besucherempfang wird sehr begrüßt. Bitte wenden Sie sich hierfür an Herrn Holger Schubert – Vorsitzender des Vereins-  der für einen Erfahrungsaustausch und Besichtigungen alle Interessenten willkommen heisst:

http://www.bdz-abwasser.de/files/Schubert,%20Burkersdorf.pdf

04758 Cavertitz Ortsteil Treptitz

Auch die Einwohner in Treptitz einigten sich auf zwei kleinräumige dezentrale Gruppenkläranlagen als optimale Lösung für die Abwasserentsorgung in der Gemeinde Cavertitz. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft (IWS) an der HTWK Leipzig wurde ein Konzept entwickelt, um langfristig eine kostengünstige und vor allem verursachergerechte Abwasserentsorgung in diesem Gebiet sicherzustellen. Das durch  Herr Sahlbach, Vorsitzender des Vereins zum ökologischen Gewässerschutz Treptitz e.V. (VÖG e.V.), betriebene Gemeinschaftsprojekt ist Vorreiter für zukunftsfähige Entwässerungslösungen in Sachsen. Die Errichtung und Inbetriebnahme der zwei Gruppenkläranlagen erfolgt privat durch den Verein; das biologisch vorgereinigte Abwässer wird dabei direkt in den südlich von Treptitz verlaufenden Vorfluter – Binsengraben- eingeleitet. „Mit gemeinsamer Kläranlage sparen“- darauf einigten sich alle Mitwirkenden, wie in der nachfolgenden Pressemitteilung sowie einem Auszug der Regionalkonferenz 2011 weiterführend nachgelesen werden kann.

http://idw-online.de/pages/de/news437555

http://www.bdz-abwasser.de/files/Gemeinde%20Cavertitz.pdf

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN ARTIKEL HIER:

https://deltaabwassertechnik.wordpress.com/about/private-dezentrale-entsorgungskonzepte/

zurück zur Übersicht delta Kläranlagen